Coronavirus Notfall und Was ist Sermig? Germania Tedesco

Date 01-09-2020

por Redazione Sermig


CORONA UPDATE

Gemeinsam mit denen,

die der Hilfe bedürfen,

bitten wir um eure Hilfe!


 



Aktualisierung: 1. September 2020

Die Unterstützung von Menschen in Not geht weiter, auch in dieser Periode von Wiedereröffnung der Schulen. In unserem multiethnischen Viertel liefern wir gerade bedürftigen Familien Schulsachen. Schau Mal das Video für die Neuigkeiten!

 


Aktualisierung: Mai 2020



Als die Quarantäne verordnet wurde, war uns sofort klar, dass wir unsere Wohnheime für Männer und Frauen nicht einfach schließen konnten.
Wo sollten all die Menschen bleiben, die keine andere Familie haben als unsere: die Frauen, die Opfer von Gewalt sind, die jungen vom Krieg gezeichneten Flüchtlinge, die Obdachlosen, die Senioren?
Wir haben uns entschlossen, all diese Einrichtungen für diese 200 Menschen weiterlaufen zu lassen, und diese in kleine Gruppen aufzuteilen, in denen sie verschiedenen Aufgaben nachkommen können.

Unter den Personen, die von uns betreut werden, befinden sich auch einige krebskranke Kinder und deren Eltern aus verschiedenen Ländern.
Sie müssen besonders vom Risiko einer eventuellen Ansteckung geschützt werden und sind im Arsenale dell’Armonia, in Pecetto Torinese, untergebracht. Alle Räumlichkeiten im Arsenal unterliegen rigorosen Hygienevorschriften: das Tragen von Masken und das Messen der Körpertemperatur, ist Pflicht für alle, die das Arsenal betreten. Außerdem werden die Räume mehrmals täglich desinfiziert.

All dies stellt eine große menschliche und ökonomische Herausforderung dar.

 

Im Eingangsbereich des Friedensarsenals, bekommen hilfesuchende Menschen, die sich täglich an uns wenden, konkrete Unterstützung:

Lebensmittel- und Kleiderausgabe für die Familien in den umliegenden Stadtvierteln Aurora, Borgo Dora, Porta Palazzo, die sich in einer prekären finanziellen Situation befinden und sich den Einkauf im Supermarkt nicht mehr leisten können. Das Bedürfnis nach Lebensmitteln ist rießig: das Arsenal hat deshalb große Kosten zu stemmen, um den zahlreichen Anfragen nachzukommen.

 Ambulante medizinische Versorgung für ausgegrenzte und mittellose Menschen, die von Ärzten geleistet wird, die dem Arsenal ihre Hilfe kostenfrei zur Verfügung stellen.

 Hausaufgabenbetreuung im Lifestream für die Kinder von “Felicizia”, die normalerweise am Nachmittag im Arsenal betreut werden, und die aus 22 verschiedenen Nationen stammen und in sozio-ökonomisch benachteiligten Familien im multikulturellen Viertel “Porta Palazzo” wohnen.

“Piazza Giovani”, ein Ort der Begegnung, ermöglicht durch die Kommunikation auf sozialen Medien, wo wir denjenigen jungen Menschen Support geben, die besonders von der Corona Krise betroffen sind (Bergamo, Padova, Modena...) und die hier ihre Ängste und Hoffnungen kommunizieren und teilen können. An diesem virtuellen Ort ist es möglich Vorträgen von eingeladenen Experten beizuwohnen und ihnen Fragen zu stellen. Unter den bereits eingeladenen Gästen befinden sich Namen wie: Anna Ascani, Vize- Bildungsministerin; Max Laudadio, Journalist; Simona Atzori, Tänzerin; Giorgia Benusiglio, Beauftragter für Drogenmißbrauch; Giorgio Gori, Bürgermeister von Bergamo und viele andere.
Manchmal nehmen an diesen Online-Treffen Jugendliche aus verschiedenen Ländern teil, deshalb wird dieser virtueller Ort "Piazza Giovani Europa" ("Jugend Platz Europa") genannt.
Auf dieser Seite kann man das aktualisierte Programm finden: www.sermig.org/diretta

 

Falls Sie dem Arsenale della Pace finanziell unterstützen möchten:
Begünstigter: Associazione CENTRO COME NOI S. PERTINI - ORGANIZZAZIONE SERMIG DI VOLONTARIATO
IBAN IT42 X03069 09606 100000003763  
BIC: BCITITMM

Zahlungsgrund: ”Emergenza Covid-19"
Die Spenden sind steuerlich absetzbar.


Was ist Sermig?
Der Missionsdienst der Jugendlichen (auf Italienisch “SERMIG”, aus “SERvizio MIssionario Giovani”) ist eine Gruppe, die am 24. Mai​ 1964 von Ernesto Olivero zusammen mit einigen jungen Menschen in Turin gegründet wurde, um den Hunger in der Welt durch Werke der Gerechtigkeit zu bekämpfen, um Entwicklung zu fördern, und um der Solidarität mit den Ärmsten zu üben.
Von der ursprünglichen Gruppe entstand die Brüderlichkeit der Hoffnung (“Fraternità della Speranza”), bestehend aus Jugendlichen, Ehepaaren und Familien, Mönche und Nonnen, die sich ganz dem Dienst der Armen und der Ausbildung der Jugendlichen widmen.
 

Seit dem 2. August 1983 ist der Hauptsitz des Vereins das ehemalige Militärarsenal von Turin, umbenannt in “Arsenale della Pace” (auf Deutsch: “Arsenal des Friedens”).
Es hat eine Fläche von 45.000 Quadratmetern, die durch die ehrenamtliche Arbeit und die freiwilligen wirtschaftlichen Beiträge von Tausenden von Menschen in ein Zuhause für die Armen verwandelt wurde.
Das Arsenal befindet sich in Porta Palazzo, ein schwieriges und multiethnisches Viertel in Turin, wo Marginalisierung, Intoleranz und Armut nicht nur Worte sind, sondern Alltag.
 

Seit 1988 bietet das Sermig Nachtempfang für italienischen und ausländischen Obdachlosen. Die zwei Aufnahmezentren (für Frauen und für Männer) werden ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern verwaltet, die sich jede Nacht, 365 Tage im Jahr, abwechseln. Insbesondere das Zentrum "Mutter Teresa" ist ein Wohnempfang, der sich an verletzte, flüchtige, misshandelte, verlassene Frauen mit ihren Kindern richtet, die daher im Ermessen einer Familie willkommen sind.


Dies ist eine Gelegenheit für sie, erneut zu beginnen und ein neues Lebensprojekt aufzubauen.
Die Hauptziele dieses Projekts sind die Schaffung einer ruhigen und einladenden Umgebung; persönliche Betreuung und Aufmerksamkeit; gegenseitiges Wissen, um Vorurteile und Misstrauen gegenüber unterschiedlichen Kulturen zu überwinden; die Integration in die Gesellschaft, um in der italienischen und bürgerlichen Realität mit stärkerem Bewusstsein zu leben.
 

Seit November 1988 ist auch ein ärztlicher Dienst aktiv, der Menschen in Schwierigkeiten medizinisch versorgt und mehr als 45.000 Krankenakten verwaltet hat.
Dort dienen ehrenamtliche Spezialisten, Apotheker, Krankenpfleger und andere freiwillige Mitarbeiter, die sich mit dem Sortieren von Medikamenten und der Reinigung beschäftigen.
Seit 1998 gibt es auch eine Zahnklinik und eine Abteilung, in der einige grundlegende klinische Tests durchgeführt werden können.
 

Das “Arsenale della Piazza” (“Arsenal des Platzes”) ist ein Projekt für Minderjährige, die im Stadtviertel Porta Palazzo wohnen.
In einem von weit verbreiteten Problemen der Illegalität geprägten Gebiet mit einer hohen Anzahl von Familien mit wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten, ist es ein Ort des Dialogs, in dem jeder Italienisch spricht, in dem sich Kinder und Jugendliche aus ganzer Welt jeden Tag treffen und lernen, sich gegenseitig zu respektieren, um gute Bürger zu werden.
Darüber hinaus wurde seit einigen Jahren ein Kindergarten für Kinder aus Familien in Schwierigkeiten eröffnet.
 

Das Arsenale della Pace war schon immer ein Zuhause für Jugendliche. Die Brüderlichkeit der Sermig bietet ihnen Dienst- und Ausbildungserfahrungen während der Karwoche, der Sommerferien und der Weihnachtsferien.
Es sind Wege, die in Gruppen oder einzeln zu leben sind, und sich durch manuelle Labors (Auswahl und Vorbereitung humanitärer Lasten, Zimmerei, Aufräumen und Reinigen des Nachtempfangs, Küchendienst, Nachschule für Kinder), Tiefen- und Vergleichsworkshops schlängeln.
Es wurde auch eine sogenannte “Università del Dialogo” (Universität des Dialogs) organisiert, die Zyklen von Treffen und Kursen über wichtige Themen organisiert: Gerechtigkeit, Frieden, Solidarität, Glaube, Menschenrechte, Familie, Naturschutz, Bioengineering, Arbeit, Wirtschaft, philosophisches und ethisches Denken.
 

Im 2004 erhielt die Sermig-Stiftung von den Somaschi-Vätern als Spende das "Torre dell'Eremo", das aus 34.700 Quadratmetern Acker- und Waldfläche und einem 900 Quadratmeter großen Gebäude besteht.
Dank der ehrenamtlichen Arbeit von vielen Leuten, die das Arsenale della Pace besuchen, wurden Land und Wald gesäubert, um Platz für die neuen einheimischen Plantagen und einen Obstgarten zu schaffen. Dieser Ort wurde “Arsenale dell’Armonia” (“Arsenal der Harmonie”) genannt, und eine kleine Bruderschaft des Sermigs lebt dauerhaft dort. In den Räumen auf dem ersten Stock wohnen Kinder mit schweren Krankheiten und ihre Familien für den gesamten für die Behandlung erforderlichen Zeitraum, aber auch für die nachfolgenden Kontrollen.
Ihnen wird so eine ruhige Atmosphäre geboten, die voller spielerischer und lehrreicher Vorschläge ist. Das Herzstück des Arsenale dell'Armonia-Projekts ist die Möglichkeit, einer Gruppe junger Menschen (ab 16 Jahren) mit Behinderungen einen Karriereweg im Zusammenhang mit der Lebensmittelverarbeitung anzubieten (Bäckerei, Konditorei, Eisdiele, Honig, Konserven).

In einem Raum des Hauses werden ausgestattete Labors untergebracht, in denen sich Fachkräfte um die Ausbildung der Kinder kümmern. Der Zweck ist nicht nur eine Schulung bei der Arbeit, sondern das Angebot eines Raums und einer Zeit, in der Kinder einen Lebensstil erleben können, der sich auf die Person mit ihren unterschiedlichen Potenzialen und Fähigkeiten konzentriert.
 

Nicht nur Turin: das Sermig hat im Laufe der Jahre Friedensprojekte weltweit verwirklicht.
Die wichtigsten sind in Brasilien und in Jordanien.
In Sao Paulo wurde der “Arsenale della Speranza” (“Arsenal der Hoffnung”) gegründet, das jeden Tag 1200 Obdachlose aufnimmt, die sogenannten “Moradores de Rua”, junge Menschen und Erwachsene, die aufgrund des Fehlens eines Hauses, einer Familie oder eines Arbeitsplatzes oder wegen Alkohol- und Drogenprobleme in Schwierigkeiten sind.

 

In Madaba (Jordanien) wurde das Arsenal des Treffens gegründet, das die Prophezeiung eines Tages enthält, an dem Muslime und Christen als Brüder leben: Tatsächlich wird Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen, Christen und Muslimen, ein Bildungsweg angeboten, durch Sozialisation, Lernen, psychomotorische Erholung und körperliche Rehabilitation.
Der hohe Anteil von Menschen mit Behinderungen (1 pro 10 Einwohner) ist ein ernstes Problem, das die ganze jordanische Gesellschaft betrifft und die soziale Eingliederung einer großen Gruppe junger Menschen erschwert.

 

 

 

Questo sito utilizza i cookies. Continuando la navigazione acconsenti al loro impiego. Clicca qui per maggiori dettagli

Ok